Willkommen
Der Verlag
Ihr Buch
Bücherliste
Buchbestellung
Kontakt
Veranstaltungen
Impressum

    

Doppelt gewinnt, wer vergisst, was verloren
ISBN 978-3-93-9849-155

16,00 €

In diesem Buch erzählt die Berliner Autorin Regina J. Schwenke aus den Jahren 1950 - 1955 die Ereignisse dieser Zeit und natürlich wieder aus der Familie der Autorin. In dem ersten Buch "Und es wird immer wieder Tag" erfuhren die Leserinnen und Leser vieles über die Kriegsjahre 1938 - 1945 in Berlin, in der Fortsetzung "der Himmel beginnt dicht am Boden" oder "es wurde wieder Tag" konnte der Leser vieles über die Nachkriegszeit erfahren. Nun liegt der dritte Teil dieser Familiengeschichte aus den Jahren 1950 - 1955 vor Ihnen. Jeder Teil ist aber völlig unabhängig voneinander eine eigene Geschichte. In diesem Buch erzählt die Autorin von dem Aufbau Berlins, von traditionellen Festen in der Familie und der katholischen Gemeinde St. Christophorus. Sie können die Schulzeit der damaligen Nachkriegsjahre mitverfolgen, erleben' Krankheit und Tod geliebter Menschen in der Familie. Lesen einen sensationellen Bericht über das Wunder von Fatima und die drei Seherkinder Jacinta und Francisco Marto sowie Lucia dos Santos. Sie erleben den Weihnachtsbesuch eines amerikanischen Soldaten in der Familie, erfahren etwas über die Gedenkstätte Plötzensee und die Rote Kapelle, lesen etwas über die Kinderlandverschickung. Sie hören etwas über die Gründung der Partnerschaft zwischen Berlin-Neukölln und der Partnerstadt London-Fulham. Viele Details über die letzten Kriegsgefangenen aus Russland werden vermittelt. Dieses erlebnisreiche Buch schließt mit dem Weihnachtfest und Jahreswechsel 1955/ 1956. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser interessanten Zeitgeschichte.

Am 20. Juni 2008 wurden in Berlin die wohl bedeutendsten deutschen und europäischen Auszeichnungen für didaktische Multimediaprodukte durch die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) vergeben. Das vorliegende Buch wurde dabei mit dem Comenius-EduMedia-Förderpreis und der besonders begehrten Comenius-EduMedia-Medaille ausgezeichnet.

Am 10. Oktober 2008 wurde dieses Buch durch die European Society for Education and Communication e.V. in Wien mit der international Erasmus EuroMedia Seal of Approval 2008, ausgezeichnet.

 

PDF-Leseprobe